News und Spannendes über das Macbook

News und Spannendes über das Macbook

Im Jahr 2021 brachte Apple neue Produkte auf den Markt. Die Macbook Pros wurden mit M1-Pro und M1-Max-Chips herausgebracht. Im Jahr 2022 möchte Apple zahlreiche weitere neue Produkte und Neuerungen an den Markt bringen. Im Internet wird bereits darüber diskutiert, welche Neuerungen das sein könnten.

Signifikantes Upgrade für die Macbook-Reihe

Die Palette der Apple-Produkte ist riesig und wächst jedes Jahr weiter. Seit der Vorstellung des Macbooks im Jahr 2006 gibt es zahlreiche Nachfolgeprodukte. Das Macbook Air ist seit 2015 das günstigste Einstiegsmodell. Das neue Macbook hat bis auf den Namen nichts gemein mit den von 2006 bis 2011 verkauften Macbooks. Im Jahr 2021 wurde das neue Macbook Pro mit dem M1-Pro und M1-Max-Chip vorgestellt. Es erhielt ein signifikantes Upgrade. Macbooks sind bekannt für ihre lange Lebenszeit. Wer vor der Frage steht, Macbook geht nicht an, was tun, kann zunächst versuchen, die Firmware zu reparieren. Über die App Apple Configurator kann versucht werden, die Firmware zu reparieren. Der Fehler kann zudem im Akku oder im Display liegen.

Steigerung der Leistung durch neuen Chip

Spekulationen zufolge hat Apple vor, das Macbook Air zu verändern. Es wird vom neuen M2-Chip gesprochen, der deutlichen Leistungsschub bringen wird. Eine Steigerung von etwa 10 Prozent gegenüber dem M1-Max-Chip wird erwartet. Im Vergleich mit dem M1-Pro-Chip soll die Steigerung sogar 20 Prozent betragen. Apple möchte sich von den bisher verwendeten Intel-Prozessoren loslösen. Mit den neuen M1- und M2-Chips schafft Apple prozentual einen enormen Sprung weg von Intel. Die Apple Chips verbrauchen weniger Strom und es wird deutlich geringere Wärme erzeugt.

Einheitliches Macbook Design für Pro und Air

Macbook, Notebook, iPhone und Apple Monitor Das spitz zulaufende Gehäuse von einem Macbook Air könnte der Vergangenheit angehören. Apple möchte laut verschiedenen Berichten ein einheitliches Design unter den Macbooks schaffen. Das Macbook Air dürfte künftig äußerlich an das Macbook Pro erinnern. Im Vergleich zum Macbook Pro ist zu erwarten, dass das Macbook Air deutlich dünner und leichter sein wird. Experten erwarten zudem, dass das Display im Macbook Air an das Macbook Pro angepasst wird. Das Display würde dadurch dünnere Ränder erhalten.

Rückkehr zur Retrofarbpalette erwartet

Apple orientiert sich Gerüchten zufolge wieder an den ursprünglichen Farben und Formen. Das iMac soll einen weißen Rahmen und eine weiße Tastatur bekommen. Spekuliert wird zudem, dass verschiedene Farben auf den Markt kommen sollen. In der Vergangenheit wurde bei der iMac-Reihe unterschiedliche Farben verwendet. Die Nutzer möchten das Retro-Gefühl und einen neuen Look. Für die Macbook-Reihe könnte das bedeuten, dass ähnlichen Richtungen gefolgt werden.

Einbau der Mini-LED-Display im Macbook

Eine weitere Neuerung ist bei den verwendeten Displays zu erwarten. Apple hat in seinem iPad Pro ein Mini-LED-Display eingebaut. Erwartet wird, dass Apple dieses Display künftig im Macbook verwenden wird. Durch den Wechsel würde das Bild am Bildschirm klarer und heller als bisher erscheinen. Durch das Mini-LED-Display wird das Streulicht minimiert und der dynamische Farbumfang wird deutlich verbessert. Weiter dürfte sich die FaceTime Kamera im neuen Macbook deutlich verbessern. Erwartet werden verbesserte 1080p-Version.

Bildnachweis:
Роман Ануфриев – stock.adobe.com