Pappbecher

Pappbecher

Pappbecher sind eine sinnvolle Alternative zu Einwegbechern, die aus Plastik oder anderen Kunststoffen hergestellt werden. Die Menge an Energie, die bei der Herstellung eingesetzt werden muss, ist deutlich geringer als bei Plastikbechern. Zudem sind sie zu einem hohen Anteil aus natürlichem Material hergestellt. Deshalb können sie auch sehr einfach entsorgt werden.

Herstellung von Bechern aus Pappe:

Zur Herstellung von Pappe werden zunächst Holzschnitzel so verarbeitet, dass aus ihnen Formen entstehen können. Kisten und Becher werden dann so gegossen und ausgehärtet. Die Becher müssen anschließend noch mit einer dünnen Schicht an Kunststoff überzogen werden, da Pappe immer wasserlöslich bleibt. Getränke würden aus einem unbehandelten Becher herauslaufen. Erst nach dem Überzug mit einer schützenden Schicht kann der Becher bedruckt und gefüllt werden.

Entsorgung von Bechern aus Pappe:

Da jeder Becher mit Kunststoff versetzt ist, kann er nicht biologisch entsorgt werden. Der Plastikanteil bliebe in der Umwelt als schädlicher Müll zurück. Durch den hohen Holzanteil können solche Becher sehr gut in der Müllverbrennungsanlage entsorgt werden. Da durch die Verbrennung wieder Energie erzeugt wird, kann diese anschließend auch wieder genutzt werden.

Alternativen zu Einwegbechern:

Pappbecher in Händen

Die Nutzung von Mehrwegbechern ist eine echte Alternative zu Einweggeschirr. Wenn jeder den eigenen Becher mit sich führt, kann dieser immer wieder aufs Neue gefüllt werden. Wird der Becher nach dem Gebrauch direkt ausgespült, kann er mit einem anderen Getränk befüllt werden, ohne dass sich der Geschmack dadurch verändert. Es gibt inzwischen auch faltbare Becher, die ganz praktisch transportiert werden können. Ein Keramikbecher, der schon im Haushalt vorhanden ist, kann auch mitgenommen werden. Tassen mit Deckeln wurden extra produziert, um den Einwegbecher zu ersetzen. Viele Tassen sind aus einem Material hergestellt, das die Hitze des Getränks länger bewahrt.

Viele Menschen, die sich um die Umwelt sorgen, versuchen eine möglichst geringe Menge an Müll zu produzieren. Auch wenn bei vielen Gelegenheiten Mehrweggeschirr sinnvollerweise genutzt wird, gibt es doch immer wieder eine Situation, in der Einwegbecher zum Einsatz kommen. Dann sind gute Pappbecher mit Sicherheit eine sinnvolle Wahl. Mit einem zusätzlichen Papprand, der auch nicht mit Plastik überzogen sein muss, können heiße Getränke angenehmer getrunken werden. Wenn alle diese Becher anschließend in Mülltonnen entsorgt werden, gelangen sie nicht in die Umwelt. Auf diese Weise entsorgt, werden sie dann nach der Abholung verbrannt. Die dadurch gewonnene Energie sollte dann wieder sinnvoll eingesetzt werden. So wird die Umwelt nur in geringem Maße belastet. Ein Becher aus Pappe ist im Vergleich zu einem Einwegbecher aus Plastik eine sinnvolle Weiterentwicklung. Zum Schutz der Umwelt ist es daher besonders wichtig, dass überall da, wo Pappbecher zum Einsatz kommen, im ausreichenden Maße Mülleimer vorhanden sind. Dann werden diese Becher nach dem Benutzen richtig entsorgt und liegen nicht auf dem Boden herum. Solche Mülleimer müssen dann nur noch ausreichend oft geleert werden.

Weitere lesenswerte Beiträge finden Sie hier: