5 gute Gründe für eine Sängerin auf der nächsten Veranstaltung

5 gute Gründe für eine Sängerin auf der nächsten Veranstaltung

Es ist wieder die Zeit, in der die Sommerfeste ausgerichtet werden. Auch viele Firmen lassen sich dies nicht nehmen und laden ihre Mitarbeiter zum gemeinsamen und gemütlichen Zusammensein ein. Dabei gibt es Essen und Trinken, aber auch die Unterhaltung darf nicht zu kurz kommen. Aber welche Art der Unterhaltung soll man wählen? Soll es ein DJ sein, eine Band oder doch eine Sängerin? Welche Art der Musik hört die Belegschaft gerne und passt zur Firma?


Alles aus einer Hand

Wenn man sich für eine Sängerin entscheidet, hat man in der Regel alles aus einer Hand. Man schreibt oder spricht die Künstlerin an, vereinbart einen Termin, um sich zu sehen und erste terminliche Dinge zu besprechen, und auch erste Vertragsdinge zu regeln. So kann man gewiss sein, dass es keine Missverständnisse gibt und die Künstlerin auch zum Termin dort erscheint.

Die Musikauswahl

Auch das Thema Musik ist wichtig. Die meisten DJ’s haben ihr eigenes Musikkonzept und gehen selten auf Musikwünsche ein. Eine Sängerin, zum Beispiel aus Hamburg, wird aber die Wünsche der Gäste berücksichtigen und verfügt auch über die passende Umsetzmöglichkeit. Dazu kommt, dass sie auch in der Lage ist, die Stimmung mit zu prägen. Schön ist auch der Mix aus Deutsch und Englisch, da deutsche Musik stark im Kommen ist.

Live ist immer was anderes

Bunte fliegende Noten auf NotenblattEs macht einen großen Unterschied, ob die Musik vom Band kommt oder ob live gesungen wird. Gerade bei Livegesang gibt es viele Möglichkeiten, die Stimmung mitzunehmen, anzuheizen oder auch zu beruhigen. Auch Balladen oder Rocksongs hören sich live gesungen wesentlich besser an.

Transparente und klare Verträge

Wer eine Sängerin direkt arrangiert, kann sich sicher sein, dass auch die Verträge transparent sind. In einem oder mehreren Treffen werden die Vertragsmodalitäten besprochen und schriftlich niedergelegt. Somit sind beide Seiten vertraglich abgesichert und es kann zu keinen unliebsamen Überraschungen kommen. Da werden auch Punkte geklärt wie das Aussehen, die Musik, der Preis und die Dauer der Veranstaltung.

Individualität und Ziel

Mit der Sängerin aus Hamburg, wird das Programm individuell auf die Firmenfeier abgestimmt. Dabei fließen die Wünsche der Mitarbeiter mit ein, aber auch die des Chefs. Wenn dieser seine Mitarbeiter mit einem Ständchen überraschen will, sollte dies machbar sein. Dabei wird das Ziel, die Firmenfeier zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen, nie aus den Augen verloren.

Das Fazit

Wer eine Firmenfeier plant, ist mit einer Sängerin gut beraten. Allein die Möglichkeiten des Mitmachens und dem Gefühl, mitten in einem Konzert zu sein, ist unbezahlbar. Dabei ist die Vertragsabwicklung sehr transparent und verbindlich. Auch sind kurzfristige Ablaufänderungen am Festtag einfacher möglich, da man alles aus einer Hand hat und nicht erst an den Manager und Co-Manager verbunden wird. Man bespricht es einfach und wenn möglich setzt es die Sängerin Hamburg auch um.

Bildnachweis:
yanlev – stock.adobe.com
radenmas – stock.adobe.com

Lesen Sie auch diesen Beitrag zum Thema: